RSF

Meine Stars - Meine Musik | Schlager - Volksmusik - Discofox - Oldies - Pop | Neuheiten - Events - News

Dienstag, 4. Oktober 2016

Münchener Freiheit: Schwerelos (Album am 14.10.2016)

Mit dem Album "Schwerelos" veröffentlicht die Münchener Freiheit das 21. Album in ihrer mittlerweile 36-jährigen Karriere - auf dem bandeigenen Label FREIHEIT RECORDS und komplett in eigener Regie enstanden. Münchener Freiheit steht für Musikgeschichte seit den 80er Jahren, die sie maßgebend geprägt hat. Nicht weniger als sechs goldene Alben in Folge, sowie eine goldene für die Single "Ohne dich" hievten...

die MÜNCHENER FREIHEIT in den Pop-Himmel und sie setzten Maßstäbe in der Branche.

Die Band setzt bei diesem Album mehr denn je auf einen homogenen instrumentalen Gesamtausdruck mit den der Band typischen Chören. Es beginnt mit der gleichnamigen Single "Schwerelos", die sich mit ihrem ohrwurmlastigen Refrain unter die Top 10 der konservativen Charts platzieren konnte. Mit "So wie du" , einer typischen Münchener Freiheit Ballade, läutete die Band Ende letzten Jahres als erste Single-Auskoppelung das Album ein. "Zweitausendzehn", ein Song, den jeder schon erlebt hat. Erinnerungen an eine verflossene Liebe, untermauert von Staccato-Streichern in einem starken Refrain. "Ein neuer Tag" ist eine Ode an das Leben, raus aus dem Alltagstrott und rein in das "Jetzt", in einem modernen Sound-Kleid und schwellendem Orchester. "Wenn du mich berührst" - eine rockige Midtempo-Nummer, die die magische Abhängigkeit einer Liebe beschreibt. "Ich liebe das Leben" - ein Midtempo Titel in bester Freiheit-Manier, textlich durch dick und dünn mit einem klaren "Ja" an das Leben und die Liebe! "Was ist Freiheit" - eine traumhafte Ballade mit einem hymnischen Refrain und freiheit-typischen Chören - ganz großes Kino mit philosophischem Hintergrund! "Deine Zeit" - ein Umtempo-Titel - frech und witzig mit Repro-Charme. "Herz" - ein moderner Song mit eingängiger Melodie und Hit-Charakter. "Wir sehen uns wieder", das letzte Lied auf dem Album, ist eine große, rockige Stadionnummer mit der klaren Botschaft: MIT UNS IST WEITERHIN ZU RECHNEN!

Die Geschichte:

1981 - die Karriere der MÜNCHENER FREIHEIT beginnt. 1982 - das Debütalbum "Umsteiger" erscheint. Die Eigenständigkeit der Kompositionen setzt sich über Trends hinweg und somit neue Maßstäbe. 1983 folgt das zweite Werk "Licht", das nach zahlreichen Live-Auftritten und dem großen Erfolg der Debut-LP von den Fans sehnsüchtig erwartet worden war. 1984 gelingt dann mit dem dritten Album "Herzschlag einer Stadt", das die Band in derselben Besetzung bis 2011 zeigt, der Beweis, dass die MÜNCHENER FREIHEIT das Gegenteil einer "Eintagsfliege" ist, und der große Durchbruch: Die Singles und platzieren sich sofort in den Charts. 1985 geht's weiter steil aufwärts: Nach einer großen Deutschlandtournee mit über 80 Konzerten veröffentlicht die Band die Single "Ohne dich". Wochenlang bleibt sie an der Spitze der Charts in Deutschland, Österreich und der Schweiz. "Ohne dich" geht über 600.000-mal über den Ladentisch.

1986 überschreiten die Single "Ohne dich" und das Album "Von Anfang an" die Goldmarke. 1987 erreicht die MÜNCHENER FREIHEIT mit dem Langspieler "Traumziel" erneut die Top-Ten, im April des Jahres wird das Album ebenfalls vergoldet. Die Hitsingles darauf heißen "Herz aus Glas" und "Es gibt kein nächstes Mal". Die "Traumziel"-Tour zieht mehr als 125.000 Fans in die Konzerte. 1987 wird die MÜNCHENER FREIHEIT auch international bekannt und nimmt ihre erste englischsprachige LP "Romancing In The Dark" auf. Die Singles "Play It Cool", "Every Time" und "Baby It's You" erreichen auf Anhieb Spitzenpositionen in Norwegen, Griechenland, Schweden, Finnland, Frankreich, Spanien und Holland. Die 1987 mit dem London Symphonie Orchestra und den Jackson Singers aufgenommene Single "So lang' man Träume noch leben kann" erreicht Platz 2 der deutschen Charts. ARD und ZDF zeichnen die MÜNCHENER FREIHEIT als "Beste Band des Jahres" mit der Goldenen Stimmgabel und der Berolina, Vorgänger des Echos, aus. 1988 - die LP "Fantasie" ist der Renner in deutschen Plattenläden. Auch dieses Werk erreicht Gold. Mit der englischen Version "Keeping The Dream Alive" von "So lang' man Träume noch leben kann" landen die fünf Münchener auch im UK einen Top-Hit.

Der Titel war auch als Hymne im Finale von "American Idol" zu hören. 1989 erscheint mit "Purpurmond" das erste Album, das zeitgleich auch in englischer Sprache unter dem Titel "Love Is No Science" veröffentlicht wird. Gold gibt es sogar schon vor der ausverkauften "Purpurmond"-Tournee, die im März und April 1990 stattfindet. 1990 startet die Gruppe bereits in die nächste Tournee. Das Live-Doppelalbum "Freiheit Live", das während der "Purpurmond"-Tour aufgenommen wird, erscheint mit Video. 1992 zeichnet die ARD die MÜNCHENER FREIHEIT erneut als "Band des Jahres" aus. Die LP "Liebe auf den ersten Blick" erscheint. Sie geht wie die gleichnamige Single erneut direkt in die Charts und wird schon drei Monate nach Veröffentlichung mit Gold ausgezeichnet. 1992 präsentiert die Freiheit "Ihre größten Hits", die erneut Goldstatus erreichen. 1994 erscheint das Album "Energie" sowie die Compilation "Schenk mir eine Nacht", die auch wieder einige neue Titel enthält. Sie erreicht die Top-30 in den Charts. 1996 wird mit "Entführ mich" die zehnte Studio-LP veröffentlicht. 1997 folgt eine weitere Compilation: "Die definitive Collection", die als Bonus-CD der Erstauflage bisher nicht veröffentlichte Titel enthält. Seit die Erstauflage ausverkauft ist, wird diese CD unter Fans hoch gehandelt. 1998 ist die Zeit reif für "Schatten" - das elfte Studioalbum der MÜNCHENER FREIHEIT. 2000 kommt mit "Freiheit, die ich meine" das 12. Album der MÜNCHENER FREIHEIT in die Läden - passender Weise mit 12 neuen Titeln, die zusammen mit den neuen Erfolgsproduzenten Kai Matthiesen (u. a. Mr. President) und Peter Ries (u. a. NSYNC, Eros Ramazotti) aufgenommen wurden. Es hält sich neun Wochen in den Albumcharts. 2002 erscheint das Album "Wachgeküßt" - mit der gleichnamigen Cover-Version der irischen Gruppe "Westlife" als Single. Das Album erreicht Platz 75 der Charts. 2003 wird ein langer Wunsch der MÜNCHENER FREIHEIT Wirklichkeit: Das Album "Zeitmaschine" kommt auf den Markt. Alle Hit-Singles erscheinen in einem neuen Gewand. Das Album wurde einschließlich des Gesangs komplett neu eingespielt. 2004 geht sie ungebrochen weiter – die "Geile Zeit". Das gleichnamige Studioalbum ist das erste bei Koch Universal. Es überzeugt durch musikalische Geschlossenheit und steigt direkt in die Top 100 der Charts ein. 2005 feiert die Freiheit ihr 25-jähriges Bandjubiläum.

Zu diesem Anlass erscheint in Kooperation zwischen BMG/Sony und Koch Universal Music das Album "Alle Jahre - alle Hits". Es beinhaltet alle Singles der Band in chronologischer Reihenfolge. Auch dieses Album steigt direkt in die deutschen Album-Charts ein. Zusätzlich erscheint die gleichnamige Live-DVD. 2007 folgt "XVII", die 17. Studioproduktion. Eingängige, neue Songs, geschrieben von fast allen Mitgliedern der Band, ergeben ein Spitzenalbum. Mit der VÖ im Februar 2007 geht auch die erste Single-Auskopplung einher: "Nichts ist wie du" behauptet sich über 10 Wochen an der Spitze der "Repertoire Airplay Charts" und steigt in die Charts ein. Auch das Album etabliert sich in den "Media Control Charts". Die folgende Frühjahrstour ist ein voller Erfolg. Fast alle Konzerte sind ausverkauft. 2009 ist es, nach einer kurzen kreativen Pause, endlich wieder soweit: Ein neues MÜNCHENER FREIHEIT-Album erscheint. "Eigene Wege" erreicht in den Platz 6 der Top 100 Charts. Der Tonträger eröffnet eine neue musikalische "Freiheit-Welt". Und so ist der Band ein wahres Meisterwerk gelungen. 2010 - 30 Jahre MÜNCHENER FREIHEIT!!! Zum Jubiläum erscheinen das Album "Ohne Limit", das Platz 60 in den Albumcharts erreicht, und die neue Singlecompilation "Alle Jahre-Alle Hits" (Sony) - außerdem alle Alben aus Vinyl-Zeiten als Wiederveröffentlichung auf CD. 2011 - "MÜNCHENER FREIHEIT Live": 30 Jahre MÜNCHENER FREIHEIT. Das Jubiläumskonzert dieses Jahres ist auf DVD verewigt, der Hamburger Gig auf CD - das untermauert, dass die Band in ganz Deutschland zu Hause ist.

Das Jubiläum und die grandiose Tour war der Anlass, dass es wieder möglich ist, sich ein frenetisch gefeiertes MÜNCHENER FREIHEIT-Konzert in Form der Live-Aufnahmen (DVD & Doppelalbum) in die eigene gute Stube zu holen. Im Herbst 2011, nach über 30 Jahren "MÜNCHENER FREIHEIT", hat Stefan Zauner sich endgültig entschlossen, eigene Wege zu gehen und aus der Band auszusteigen - ein Gedanke, der ihn und folglich natürlich auch die Band bereits einige Jahre beschäftigte. Stefan strebt in Zukunft durch das Produzieren eigener Songs und CDs, aber auch durch Produktionen für andere Künstler eine größere Selbstverwirklichung an - was nach der langen Zeit völlig verständlich ist und von allen anderen Bandmitgliedern respektiert wird. Man trennt sich in bestem Einvernehmen. Das war und ist allen Beteiligten ein echtes Anliegen. Denn der Name und letztlich die Marke MÜNCHENER FREIHEIT wurde in den vergangenen 30 Jahren von allen 5 Bandmitgliedern zu dem gemacht, was heute ist. 2012 - mit Tim Wilhelm konnte die "MÜNCHENER FREIHEIT" einen ausgezeichneten Sänger verpflichten, den mit Michael Kunzi schon ein jahrelange Freundschaft verbindet und der als ausgebildeter Sänger in der Studioszene, aber auch als Moderater und Schauspieler einen exzellenten Ruf genoss und eine entsprechende Erfahrung mit in die Band brachte.

2013 - das 19. Album der MÜNCHENER FREIHEIT mit neuer Stimme wird bei EDEL veröffentlicht. 11 neue Songs sowie die größten "Classic Hits" der MÜNCHENER FREIHEIT wurden zusammen mit Christian Geller, der sich als Produzent auch für das Erfolgsalbum von Heino "Mit freundlichen Grüssen" verantwortlich zeigte, produziert. 2016 - die MÜNCHENER FREIHEIT startet mit neuen Songs zu ihrem 20. Studioalbum "Schwerelos" durch!

Auszeichnungen:

6 x Gold Longplay Germany • 1 x Gold Single Germany • 1 x Berolina (Vorgänger des Echo) Germany • 1 x Diamond Award International • 1 x Gold Greece/Scandinavia/France • 3 x Goldene Stimmgabel • 2 x Goldene Europa
Quelle: (P) 2016 Freiheit Records

Quelle: Freiheit Records

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen